RESERVA LAPA VERDE

Schutz des Großen Soldatenaras

 

Mit einer Größe von bis zu 85 cm gehört der Große Soldatenara (Ara ambiguus) zu einer der größten Papageienarten. Aufgrund seiner Grünfärbung wird er in Costa Rica als „ Lapa Verde“ bezeichnet.

Die Großen Soldatenaras leben bevorzugt in dichten tropischen Tieflandregenwäldern, und besonders der „ Almendro“ (Waldmandelbaum, Dipteryx panamensis) spielt eine überlebenswichtige Rolle bei der Ernährung und Fortpflanzung. Circa 90 % der Nester von Soldatenaras befinden sich in Almendrobäumen. Aber erst nach ca. 60 Jahren bieten die mächtigen Baumriesen ausreichend große Nisthöhlen. Ebenso wichtig für die Brutzeit sind die hartschaligen, mandelförmigen Nüsse der Almendros, welche die Aras im Gegensatz zu den meisten anderen Tierarten mit ihren kräftigen Schnäbeln problemlos aufbrechen können. Die saisonalen Wanderungen der Vögel richten sich nach dem regionalen Früchteangebot dieser und weiterer wichtiger Futterbäume, die in den
Tropica Verde Flächen unter Schutz stehen.

Bedrohungen für die Ara-Population

Durch die fortschreitende Zerstörung ihres Lebensraumes ist das Überleben dieser prachtvollen Vögel stark gefährdet. Das
ehemalige Verbreitungsgebiet der Aras zwischen Honduras und Kolumbien ist bereits um mehr als 90 % geschrumpft. In den
verbleibenden Waldgebieten bedrohen zudem Wilderei und illegaler Handel das Überleben dieser Art.

Aktuelle Bestandsaufnahmen an 16 Standorten zeigten, dass die Anzahl der Großen Soldatenaras in Costa Rica in 2019 bei mindestens 169 Individuen lag. Die Art in Costa Rica muss als stark vulnerabel betrachtet werden. Um das langfristige Überleben der Aras in Costa Rica zu sichern, müssen die letzten, bisher ungeschützten Brutgebiete im Norden Costa Ricas vor der Zerstörung bewahrt werden.

WAS MACHT TROPICA VERDE?

 Ulíses Aleman überwacht mit regelmäßigen Patrouillengängen die Reserva Lapa Verde

  • In enger Zusammenarbeit mit kompetenten Partnern vor Ort konnte Tropica Verde im Maquenque-Schutzgebiet, einer Kernzone des Ara-Brutgebietes, im Jahr 1999 eine bedeutende 100 ha große Waldfläche erwerben und so vor der drohenden Abholzung bewahren.
  • Das Maquenque-Schutzgebiet bildet einen zentralen Teil des Biologischen Korridors San Juan – La Selva, der mit weiteren kleineren Schutzgebieten und den umgebenden Pufferzonen eine Fläche von insgesamt 250.000 ha umfasst.
  • Um illegale Abholzung und Wilderei zu verhindern, führt unser lokaler Wildhüter regelmäßige Patrouillen im Gelände durch. Die Präsenz im Gebiet setzt wichtige Signale gegen illegalen Holzeinschlag und Wilderei.

Lokale Partnerorganisation

Partner in Deutschland

Was Sie tun können:

Spenden Sie!

Spenden Sie für den Großen Soldatenara, für neue Bäume oder den Schutz von Regenwald. Kompensieren Sie Ihren CO2 Fußabdruck oder erwerben Sie eine Regenwald-Patenschaft.

Werden Sie Mitglied!

Werden Sie Mitglied bei TROPICA VERDE, und unterstützen Sie unsere Aktivitäten. Entscheiden Sie mit, was in Zukunft umgesetzt werden soll

Begleiten Sie uns!

Unterstützen Sie unseren Verein als Ehrenamtlicher mit Ihrem Wissen

Empfehlen Sie uns!

Erzählen Sie Freunden und Bekannten von uns und folgen Sie uns auf Facebook & Co.