RESERVA KINKAJOU

Pufferzone am Braulio Carrillo Nationalpark

Schutz eines wichtigen biologischen Korridors und Primärwäldern

Im Jahr 2017 wurde Tropica Verde auf die Abholzung von Primärwald nahe dem Ort Horquetas de Sarapiqui nörlich von San José aufmerksam. Auch wenn die Abholzung nicht unmittelbar gestoppt werden konnte, gelang 2018 und 2019 in zwei Etappen der Erwerb einer wichtigen knapp 40 ha großen, teilentwaldeten Pufferzone an der Grenze zum Braulio Carrillo Nationalpark.

Die Fläche bildet auch einen biologischen Korridor zwischen zwei Primärwäldern. Das macht das Gebiet für den Erhalt der Artenvielfalt und seine Wiederbewaldung durch gezielte An­pflanzungen aus der hauseigenen Baumschule und natürliche Sukzession besonders bedeutsam.

Lebensraum für den Großen Soldaten­ara, scheue Raubkatzen und seltene Amphibien

Die Reserva Kinkajou dient zum Beispiel dem Großen Soldatenara (Ara ambiguus) als Standort auf seinen saisonalen Wanderungen von Nord nach Süd. Grund dafür ist das Vor­kommen wichtiger Futterbäume wie dem seltenen Affentopfbaum (Lecythis ampla). Tropica Verde hat diese Futterbäume unter Schutz gestellt, und pflanzt auf gerodeten Flächen weitere wichtige Regenwaldbäume wie den Wald-Mandelbaum (Dipteryx panamensis), Titorbaum (Sacoglottis trichogyna), Kapokbaum (Ceiba petandra) oder den Sandbüchsenbaum (Hura crepitans). Interessante Infos zu solchen Bäumen findet ihr z.B. unter Plantaciones Edelmann. Zwischen 2018 und 2022 konnten regelmäßig und zunehmend kleine Gruppen der Vögel gesichtet werden, die laut kreischend in die Bäume der Reserva einflogen. Eine wichtige Beobachtung in Bezug auf die verbleibende Ara-Population in Costa Rica von lediglich ca. 500 Individuen. Außerdem ist auf der Reserva Kinkajou eine große Artenvielfalt von Säugetieren wie z.B. Tapir, kleiner Ameisenbär, Klammeraffe, Wickelbär, Ozelot & Puma bis zu zahlreichen Amphibien- und Reptilienarten dokumentiert. Und die Morgendämmerung liefert ein einmalige Symphonie aus unzähligen Vogelstimmen.
Viele Insekten, wie diese Blattheuschrecke, sind hervorragend getarnt
Planungen zum Schutz der Großen Soldatenaras auf der Yatama Lodge. Ein Verständnis der Flugrouten der Vögel ist wichtig, um weitere Schutzgebiete zu etablieren.
Im Jahr 2019 wurde die Reserva Kinkajou etabliert. Das Tropica Verde Team, Pedro und Einheimische freuen sich.
Die Reserva Kinkajou bietet immer wieder tierische Überraschungen. Nach der Nachtwanderung durch das Gebiet begrüßt uns der seltene Zwergameisenbär auf dem Eingangstor der Yatama Lodge. Machte offenbar ein kurzes Nickerchen vor der anstrengenden nächtlichen Insektenjagd.
Wickelbär - Namensgeber für Reserva Kinkajou
Drohnenaufnahme Reserva Kinkajou

Kinkajou Naturreservat

Luftaufnahme am Rand des Kinkajou Naturreservats. Links sieht man einen Teil der jungen Aufforstung und daneben die Holzhütte, die evtl. zum Umweltbildungszentrum umgebaut wird. Unbewaldete Flächen rechts überlassen wir der natürlichen Sukzession. Im Hintergrund erstreckt sich der von Tropica Verde geschützte Primärwald als Pufferzone bis hin zum Braulio Carrillo Nationalpark.

Partner

Zu unseren Partnern auf der Reserva Kinkajou gehören Pedro von der Yatama Ecolodge und Alex vom Centro Científico Tropical (CCT). Sie sind die lokalen Schlüsselakteure hinter dem Gelingen dieses Tropica Verde-Projektes.

Baumsamen mussten zunächst aufwändig im Wald gesammelt und zur Keimung gebracht werden, bevor sich in der Baumschule Bäumchen entwickelten
Baumschule Reserva Kinkajou

Baumschule

Über 700 Bäumchen verschiedener Arten warten 2021 auf die Auspflanzung. Tropica Verde Projektkoordinator Stefan Rother und Forstingenieur Victor Esquivel freuen sich über das gesunde Wachstum der Setzlinge, die aus gesammelten Samen gekeimt wurden.

WAS MACHT TROPICA VERDE?

  • Wiederbewaldung der brach liegenden Viehweiden auf der Reserva. Baumsamen wurden mit einheimischen Pflanzenkennern vor Ort gesammelt, in einer eigenen Baumschule gezüchtet und als Setzlinge im Gelände ausgepflanzt. Bis 2025 erfolgt die regelmäßige Kontrolle & Pflege (diese Arbeit kann zb. durch Ihre Spende unterstützt werden).
  • Enge Zusammenarbeit mit lokalen Naturschützern wie dem benachbarten Pedro Mendez Tam, der uns aktiv bei der Aufforstung und Erhalt des Waldes unterstützt. Der Naturliebhaber betreibt in unmittelbarer Nähe die Yatama Ecolodge. Außerdem partizipiert Tropica Verde in einem 2022 gegründeten Nachbarschafts-Netzwerk zum Schutz einer Fläche von mehr als 1000 ha.
  • Ein bestehendes altes Holzhaus am Rande der Reserva soll in naher Zukunft zu einem Wissenschafts- und Bildungszentrum ausgebaut werden.
  • Da die Aras Nestbauverhalten auf der Reserva zeigen aber keine geeigneten Waldmandelbäume mit ausreichend großen Baumhöhlen existieren, ist die Etablierung einiger künstlicher Nisthilfen für 2023 geplant.
  • 2022 wurde eine von Tropica Verde unterstützte wissenschaftliche Bachelor-Arbeit fertiggestellt, die die Säugetierfauna in Abhängigkeit der verschiedenen Waldtypen untersuchte. Die Arbeit ergab eine große Artenvielfalt auch in den neu entstandenen Sekundärwäldern und zeigte den negativen Einfluss der Fragmentierung durch Viehweiden.

News zu diesem Projekt

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSBsb2FkaW5nPSZxdW90O2xhenkmcXVvdDsgd2lkdGg9JnF1b3Q7NTYwJnF1b3Q7IGhlaWdodD0mcXVvdDszMTUmcXVvdDsgc3JjPSZxdW90O2h0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL3ZpZGVvc2VyaWVzP2xpc3Q9UExtRG84WnZta2IxbEZfdGNxUFVfeGR3eWM0bEVCMmh3cSZxdW90OyB0aXRsZT0mcXVvdDtZb3VUdWJlIHZpZGVvIHBsYXllciZxdW90OyBmcmFtZWJvcmRlcj0mcXVvdDswJnF1b3Q7IGFsbG93PSZxdW90O2FjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmU7IHdlYi1zaGFyZSZxdW90OyBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4mZ3Q7Jmx0Oy9pZnJhbWUmZ3Q7
Jahresrückblick 2023: So entwickelten sich unsere Projekte

Jahresrückblick 2023: So entwickelten sich unsere Projekte

Von Zusammenarbeit, Wilderei und Umweltbildung 2023 war ein sehr intensives Jahr bezüglich unserer Projektarbeit in Costa Rica. Ich komme jetzt, kurz vor Weihnachten, von weiteren 6 Wochen Aufenthalt im Land zurück und habe viele positive Eindrücke aus den Gesprächen...

mehr lesen